Zurück

TYPO3 vs WordPress: Welches CMS ist besser?

Wordpress oder TYPO3 - Der Vergleich
Foto von Pixabay von Pexels

Heutzutage werden Content Management Systeme zur Entwicklung von Websites verwendet. Mit ihnen können Sie Inhalte erstellen, bearbeiten und organisieren, ohne vom Nutzer oder vom Redakteuer professionelles Wissen vorraus setzen müssen. In Deutschland gehören WordPress und TYPO3 zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Content-Management-Systemen CMS.

Es gibt heute fast 300 verschiedene Systeme auf dem Markt. Da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Und vor allem, welches System eignet sich besser für ihr Vorhaben. WordPress und TYPO3 sind immer noch die bekanntesten und am häufigsten verwendeten. Beide sind kostenlose und Open Source-Projekte.

Wordpress

Wordpress ist der Pionier der Redaktionssysteme. Eins als Blog-System konzipiert, verfügt es heute über verschiedene erweiterte Funktionen, die es möglich machen, Wordpress für weit mehr zu verwenden, als nur einen Blog. Vor ungefähr 15 Jahren ist aus den damaligen Systemen hervorgehoben und gehört auch heute noch zu den Vorreitern der CMS. Es wurde 2003 von dem 19-jährigen Matt Mullenberg entwickelt, weil er feststellte, dass die damalige Blogging-Systeme nicht ausreichten. Daher entwickelte er mit Unterstützung von Mike Little WordPress und stellte es der Welt als freies Open-Source-System zur Verfügung.

Mit rund 18 Millionen weltweit installierten Systemen ist es eines der am weitesten verbreiteten Systeme der Welt. Eine schnelle Installation, benutzerfreundliche Suchmaschinen-URLs sowie Veröffentlichungs- und Verwaltungstools für mobile Geräte, machen Wordpress für kleine und mittlere Unternehmen besonders interessant.

Jeder Server, der PHP und MySQL / MariaDB unterstützt, reicht aus, um das System zu installieren.

WordPress Vorteile auf einem Blick

Logo WordPress
  • Große Auswahl an Themes
  • Über 34.000 genehmigte Plugins
  • Viele Möglichkeiten für SEO
  • Unkomplizierte Updates
  • Geringe Kosten

TYPO3

TYPO3 wurde 1997 von Kasper Skårhøj entwickelt. Seitdem hat sich das System kontinuierlich weiterentwickelt. Heutzutage ist dies ein sehr komplexes System, das den meisten Benutzern mehr Funktionen bietet, als sie möglicherweise benötigen.

Mit über 6 Millionen Downloads in Deutschland gehört TYPO3 zu einem der wichtigsten CM-Systemen. Mittlerweile ist es in über 50 Sprachen erhältlich und verfügt über 5400 Extension, die den Usern frei zur Verfügung stehen.

TYPO3 Vorteile auf einem Blick

Logo TYPO3
  • Hohe Stabilität & weniger Sicherheitslücken
  • Internationale Nutzung möglich
  • Hilfe durch das Support-Team
  • Multi-Domain Fähigkeit
  • Problemlose Verarbeitung von großen Datenmengen

Merkmale im Überblick

  TYPO3 WordPress
Bedienung, Pflege &
Wartung
- aufwendiger
- erfordert Fachkenntnisse
- nach kurzer Einarbeitungszeit auch für Laien machbar
Suchmaschinenoptimierung - Maßnahmen für ein besseres Ranking in Suchmaschinen sind aufwendiger - Inhalte werden für Suchmaschinen
optimiert aufbereitet
Erweiterbarkeit - hochgradig individualisierbar
- an spezielle Anforderungen anpassbar
- weniger individualisierbar
- riesige Auswahl fertiger Erweiterungen erhältlich
Sicherheit - sehr sicher
- weniger verbreitet, daher seltener Hacker-Angriffsziel
- anfälliger für Hacker-Angriffe aufgrund der hohen Verbreitung und der vielen Tausend Erweiterungen mit möglichen Sicherheitslücken
- Sicherheitsrisiko wächst mit der Anzahl der verwendeten Plug-ins
Hohe Datenlasten - für hohe Datenlasten ausgelegt - kann bei Verwendung vieler Plug-ins
abstürzen und Probleme mit hohen Datenlasten haben
Kosten für Einrichtung, Änderungen & Updates - hochpreisig, da meist ein Profi beauftragt werden muss - günstiger, da viele Aufgaben intern übernommen werden können

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.